Selberbuchbinden
Zirkel der Selberbuchbinder

Buchbinden lernen nach traditionellen und modernen Techniken für jeden Bücherliebenden

Liebe Bücher und erschaffe Bücher.
Komm in den Zirkel

Jede Menge Leimtapser, Bücher stürzen auf dich ein, weil du versuchst, die richtige Anleitung für das Buch zu finden, wie es in deinem Kopf ist. Das Internet ist bereits leer recherchiert und du verbringst mehr Zeit mit dem Suchen nach Lösungen als dem Buchbinden selbst?

Stell dir vor:

Der Pinsel streicht über das Papier vor und verteilt den Leim. Das leises Knistern der Borsten dringt an dein Ohr. Ein schneller Blick aufs Anleitungsvideo und du weißt, wie der Pappdeckel aufgelegt wird. Nun noch schnell die Ecken machen und dann ist der Einband fertig.

Prüfend hebst du den Blick und beobachtest, wie deine Lehrerin die Ecken zuschneidet und mit einer Fingerdrehung die Ecken eindrückt.
Diese Etappe noch einmal von Vorne anschauen, damit du ganz sicher bist, wie es geht und dann kann's losgehen. Ecke ab, Fingerdrehung, Einklappen - So einfach!

Und wenn du mal nicht weiter weißt, hast du die Sicherheit, dass du fragen kannst...

Die Geheimnisse der Buchkunst

Das Handwerk der Buchbinderei ist vielfältig. Präsentation der Buchbinde-Anleitungen und Projekte (ohne genau auf die einzelnen einzugehen; das kommt weiter unten). Betonung auf nicht nur Bücher, sondern auch Schachteln, Mappen und Papier-Kunst

- Deswegen ist es schwierig zu sagen, was "richtiges" Buchbinden ist. Dein Projekt ist einzigartig und nur mit wachsender Erfahrenung kannst du entscheiden, welche Techniken und Materialen ideal für dein Vorhaben sind. Deswegen kannst du zwei Mal im Monat in Zusammenkünften meine Erfahrung anzapfen. In dem Online-Meeting kannst du mich mit Fragen löchern, dein Projekt vorstellen oder einfach nur gemeinsam mit den anderen Selberbuchbindern dich deinem Handwerk widmen.

- Apropos Selberbuchbinder - ein Spruch im Handwerk besagt, dass zwei Buchbinder, die aufeinander treffen, drölfzig Wege zum Binden ihres Buches finden.

Im Forum teilen die Selberbuchbinder ihre Material-Tipps, Kniffe und Handgriffe und exotische Funde aus dem Internet. Zudem kannst du dich von all den präsentierten Werken inspirieren lassen.

Ein Buchbinder ist nie ausgelernt - das gilt auch und vor allem für mich.

Hinter den Türen des Zirkels

1. Anleitungen in Text und Video

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, sagt man. Und bei bewegten Bilder ist das erst recht der Fall. Deswegen findest du im Zirkel die nötigen Handgriffe als Videoanleitungen, bei denen du mir über die Schulter schauen und dann die Arbeitsschritte nachmachen kannst. Ergänzt werden diese Videos durch Informationen über die zu verwendenden Materialien, Werkzeuge und Techniken.

Die Anleitungen beginnen mit den Grundlagen über die Handhabung der Werkzeuge, führen dich bis zu deinem ersten Buch und erweitern dann dein Wissen um die Kenntnisse zu spezielleren Techniken der Buchbinderei. Welche genau das sind, kannst du weiter unten nachschauen. Und es kommen stetig neue Schritt-für-Schritt-Anleitungen und altes Wissen hinzu.


2. Zusammenkunft der Selberbuchbinder

Trotz der Anleitungen werden bei dir bestimmt Fragen auftauchen, denn jedes Buchbinde-Projekt ist einzigartig. Unterschiedliche Materialien bergen unterschiedliche Herausforderungen. Und manche Techniken wirken einfach, sind aber trotzdem eine Frage wert.

Dafür veranstalte ich zweimal im Monat eine Zusammenkunft, zu der alle Zirkelmitglieder eingeladen sind. Wir treffen uns online via Zoom und besprechen unsere Buchbinde-Projekte, damit du auf den geradesten Weg zu deinem gewünschten Ergebnis kommst. Ebenso ist Zeit für all deine Fragen und den gepflegten Austausch über Bücher, ihre Kunst und verwandte Gewerke.

Ein paar Tage später lade ich die Zusammenkunft hoch und du kannst sie dir anschauen, falls du etwas wiederholen möchtest oder am Tag des Treffens nicht dabei sein konntest.

Zugleich kannst du die Zusammenkünfte als Anlass nehmen dich in deinem stressigen Alltag dem Buchbinden zu widmen.

Die Zusammenkünfte sind üblicherweise am 2. Samstag nachmittags und am 4. Montag abends.


3. Exklusives Forum für Zirkelmitglieder

Das Forum der Selberbuchbinder bietet dir einen Raum zum Austausch mit den anderen Zirkel-Mitgliedern. Dort kannst du deine Projekte präsentieren, die Fragen der Anderen beantworten und selber von den gemeinschaftlichen Erfahrungen profitieren.  

Stefan sagt: 

Über den Zirkel bin ich scheinbar kurz nach seiner Gründung gestolpert - im Rahmen von Recherchen zum Buchbinden und ersten Gehversuchen anhand von Anleitungen auf der großen Videoplattform.
Eine junge Buchbinderin, die bei regelmäßigen Treffen zum Thema Rede und Antwort steht, klang vielversprechend. Und die Erwartung wurde bei Weitem übertroffen. 

Mein Wissensdurst wird immer wieder von Neuem gestillt, sei es durch Franja oder die anderen Selberbuchbinder*innen. Immer wieder spannende Themen, Inspirationen und Gespräche in Zusammenhang mit Büchern, Papier und Papeterie.
Bei all den Techniken und Möglichkeiten bleibt allerdings die klassische Fadenheftung auf Bünde im Ganzband mein Favorit.

Mittlerweile sind einige großartige Werke entstanden und im Kreise des Zirkels werden es über die Jahre bestimmt noch viele weitere. 

Danke für diese Möglichkeit.

"Mein Wissensdurst wird immer wieder von Neuem gestillt."

Das Prinzip: Alles kann, nichts muss

Das Handwerk rund ums Buch ist so vielfältig, dass es einige Zeit braucht, um sich mit allen Feldern zu beschäftigen. Du kannst aber auch ein Thema auswählen, in dem du Meisterschaft erreichen möchtest. Das Prinzip im Zirkel der Selberbuchbinder ist einfach: Alles kann, nix muss.

Das gilt für Techniken, mach es so, wie du es am besten kannst. Die Art, die ich dir zeige, ist die, die ich gelernt und für mich angepasst habe. Deine Art kann, aber muss sich nicht unterschieden. Das Gleiche gilt für alles, was dir die anderen Mitglieder zeigen.

Es ist aber auch das Prinzip im Forum und den Zusammenkünften:

  • Das Wichtigste ist, dass du Spaß hast und dich wohl fühlst.
  • Wenn du in den Zusammenkünften nicht live teilnehmen oder gesehen werden möchtest, ist das vollkommen in Ordnung. Du kannst dir die Aufzeichnung anschauen.
  • Wenn du ganz für dich an deinem Projekt arbeiten möchtest, kannst du Fragen auch per Mail oder im Forum im Privat-Chat schicken.
  • Die gleichen Regeln gelten im Forum: Nutze es einfach so, wie du dich am Besten damit fühlst.

Fragen & Antworten

Wie läuft das Lernen im Zirkel ab?

Die Anleitungen im Zirkel basieren auf Video und Text und sind rund um die Uhr für dich verfügbar. Dadurch kannst du Buchbinden lernen, wenn immer du magst und Zeit dafür hast. Der Zirkel ist frei gestaltet, sodass du die Projekte umsetzen kannst, wie du magst und kombinieren kannst um deine eigenen Buchträume erfüllen kannst.

Es gibt keine strikt vorgegebenen Reihenfolge, nach der du die Kapitel abarbeiten musst. Wenn dir jedoch die Orientierung fehlt, frage mich gerne, dann erforschen wir deinen ganz eigenen Weg in die Buchbinderei.

Was braucht es zum Buchbinden?

Wenn wir mal von den Werkzeugen und Materialien absehen, darüber lernst du im Zirkel mehr und ist im Zweifelsfall auch sehr unterschiedlich.

Du brauchst einen Arbeitsplatz, also einen freien Tisch und dich selbst. Die Anforderungen an dich sind nicht so hoch, wie du vielleicht denkst. Im Prinzip kann jeder Buchbinden lernen, egal, ob du zwei linke Hände hast oder etwas anderes. Du lernst worauf es ankommst, ohne dass du dich eins zu eins an die vorgegebenen Handgriffe halten musst. Dadurch kannst du deine eigene Technik entwickeln, die zu deinen Fähigkeiten passt.

Ist der Zirkel nur für Anfänger oder auch für Fortgeschrittene?

Die meisten Anleitungen sind so ausgearbeitet, dass sie für Anfänger verständlich sind und mit ein wenig Übung zu tollen Ergebnissen führt. Einige wenige Anleitungen verlangen Grundlagenwissen, wie die zum Lederschärfen oder Kapitalstechen. Wenn du dir schon viel selbst beigebracht hast, findest du im Alten Wissen bestimmt die Informationen, die deine Buchkunst aufs nächste Level heben.

Welche Inhalte genau im Zirkel sind, kannst du dir weiter unten anschauen.

Der Zirkel ist ebenso eine Gemeinschaft, in der du Austausch über Bücher, ihr Handwerk und verwandte Künste findest. Für Anfänger genau so hilfreich und inspirierend, wie für fortgeschrittene Hobby-Buchbinder.

Kann ich meine eigenen Projekte umsetzen?

Ja, die Anleitungen im Zirkel zeigen dir die Arbeitsschritte, die du jedoch selbst abwandeln und für dein Projekt modifizieren. Im Zweifelsfall besprechen wir während einer Zusammenkunft den Ablauf und klären offene Fragen. Die Anleitungen beinhalten die Berechnungen und sind möglichst Allgemein gehalten, sodass du sie an deine eigenen Formate anpassen kannst.

Wenn du mit dem Buchbinden gerade erst anfängst, kannst du deine ersten Projekte jedoch genau nach den Vorgaben umsetzen und daran die Grundlagen erlernen, bis du dir eigene Projekte zutraust.

Wenn dir ein Projekt vorschwebt, zu dem du noch keine Anleitung im Zirkel findest, kannst du sie als Vorschlag einreichen und ich arbeite sie in den nächsten Zusammenkünften aus.

Wie viel Zeit muss ich aufwenden, um beim Zirkel mitmachen zu können?

Wie viel Zeit du mit dem Zirkel und dem Binden von Büchern verbringen möchtest, steht dir frei. Die Zusammenkünfte nehmen im Monat 6 Stunden Zeit ein und häufig kommen auch neue Anleitungen oder altes Wissen, die du studieren kannst. Doch nach dem Prinzip Alles kann, nix muss, kannst du dir deine Zeit frei einteilen.

Interessant ist auch die Frage, wie viel Zeit du aufwenden musst, um Buchbinden zu lernen. Wie bei allem was du lernst, ist es am Besten, wenn du dich kontinuierlich, also Woche für Woche dir ein paar Stunden Zeit nimmst, um dich mit deinem Buchbinde-Projekt zu beschäftigen. Es hängt natürlich auch von dem Umfang deines Projekts und dem Zeitplan ab, wie viel Zeit du zum Buchbinden aufwendest.

Wie lange muss ich im Zirkel bleiben?

Es ist hängt davon ab, was du vorhast: Wenn du ein einzelnes spezielles Projekt umsetzen möchtest, reiche ein oder zwei Monate im Zirkel. Eben solang, wie du zur Umsetzung brauchst.

Wenn du Buchbinden lernen möchtest, hängt es zwar davon ab, was du erreichen möchtest und wie viel Zeit investieren kannst. Betrachte deinen Weg zum Buchbinden aber als eine jahrelange Wanderung, denn es Bedarf Übung und Ausprobieren, um das Handwerk zu lernen. Wie viel dieses Weges du von mir und dem Zirkel begleitet werden möchtest, entscheidest du.

Erfahrungsgemäß sind einige Mitglieder schon seit der Gründung vor 1,5 Jahren und finden immer noch Freude und Wissen an neuen Inhalten und der Buchbinder-Gemeinschaft.

Komm in den Zirkel

Beatrix sagt: 

Seit einem guten Jahr bin ich Mitglied im Buchbinderzirkel.

Besonders gefällt mir der rege Austausch über alle anfallenden Fragen und Themen, speziell die gemeinsame Beratung zu eigenen Buchbinde-Projekten.

Generell bin ich offen für alles Neue sei es Techniken, verwandte Hobbies und natürlich die Präsentation von Objekten der Teilnehmer. Etwas mehr habe ich mich spezialisiert auf Buchreparaturen, da tauchen immer wieder neue Herausforderungen auf, die wir zusammen lösen. 

Über meine Kalligraphielehrerin, die eine Buchbindermeisterin war, bin ich zur Buchbinderei gestoßen und sie hat mich nicht mehr losgelassen. Kalligraphie und Buchbindekunst ergänzen sich sehr gut.

"Besonders gefällt mir der rege Austausch über alle anfallenden Fragen und Themen, speziell die gemeinsame Beratung zu eigenen Buchbinde-Projekten."

Kann ich das schaffen?

Das Handwerk der Buchbinderei wird wie alle Handwerke von Meister zu Lehrling weitergegeben.

Es ist kein Wunder, dass du allein mit Büchern übers Buchbinden nicht rasch zu den gewünschten Ergebnissen kommst, und das Hobby wieder aufgibst. Es fehlt der Austausch, mit einem Lehrer und anderen Lernenden. In der Gemeinschaft entstehen neue Ideen, der Tausch von Kniffen und Handgriffen und direkte Antworten auf die Fragen zu deinem ganz persönlichen Buchbinde-Projekten. 

All diese Mankos gleicht der Zirkel der Selberbuchbinder aus. Du bekommst die Anleitung, die Begleitung und die Gemeinschaft in Einem. Doch trotzdem kann er dir nicht alles bieten.

Das kann der Zirkel der Selberbuchbinder nicht für dich tun:

  • Wenn du nur ein bissl basteln möchtest. In diesem Fall ist der Zirkel wahrscheinlich zu umfangreich und speziell. Wenn dich das nicht abschreckt, fühle dich herzlich eingeladen, dich auf die wundervolle Welt des Bindens von Büchern einzulassen.
  • Wenn du Angst davor hast, dich auf etwas Neues einzulassen. Wobei Furcht okay ist, sofern du bereit bist, sie zu überwinden und mit dem Experimentieren zu beginnen.
  • Wenn du eine Anleitung mit 100-Prozent-Geling-Garantie-auf-Anhieb suchst. Denn ich kann dir nur versprechen, dass du im Zirkel Anleitungen und Rat findest wirst, mit denen schon viele ihre Traumbuch binden konnten. Doch das Binden von Büchern ist ein Weg des Lernens und Ausprobierens und beim ersten Mal wird nichts perfekt. Mit ein wenig Übung kommst du an dein Ziel.

Allerdings: Du kannst den Zirkel testen, wenn du nicht weißt, ob er das Richtige ist. Wenn du nach einem Monat merkst, dass du länger dabei bleiben möchtest und auf die Jahresmitgliedschaft wechselst, bekommst du die Differenz zum geringeren Beitrag zurück.

Die große Lüge der Kreativität

Kreativität ausleben, etwas erschaffen und das eigene Leben schön gestalten, baut Stress ab und fördert nachweislich die Gesundheit. Buchbinden wird in Form von Ergotherapie bei der Behandlung von psychischen und physischen Erkrankungen eingesetzt.

Doch der lapidar erteilte Rat einfach kreativ zu werden, der dir ständig in den Medien begegnet, ist nicht nur irreführend, sondern vergrößert sogar den Stress, den du zu verringern suchen.
Denn kreatives Handwerk erfordert Wissen, Technik und eine Menge Übung, damit du dich vollkommen frei entfalten und das Bild im Kopf in Realität übertragen zu kannst.
Um das Handwerkszeug zu erwerben, gibt es verschiedene Wege. Der mit einer konkreten Anleitung und dem Rat eines Lehrers, ist der Schnellste.

Franja sagt: 

Moin, ich bin Franja und ich leite den Zirkel der Selberbuchbinder. Ich liebe Bücher und mein Kindheitstraum war Bücher zu erschaffen. Nun gut, ich wusste damals noch nicht, dass es Buchbinder gibt und ich wollte sie schreiben. 

Das Schicksal führte mich dann zunächst zu einer Ausbildung in einer Buchbinderei und ich durfte meine Leidenschaft fürs Lernen entdecken. 

Immer das Bild vor Augen Büchern mein Leben zu widmen, entschied ich 2018 das Lehren meines Wissens rund ums Buchbinde-Handwerk auszuprobieren. 
Diese Erfahrung hob meine Leidenschaft auf ein neues Level und ich gründete Selberbuchbinden, gab Workshops und entwickelte den Zirkel der Selberbuchbinder – die in meinen Augen beste Möglichkeit Buchbinden zu lernen, egal wo oder wann. 

Ich werde weiter auf diesem Pfad bleiben und möchte dich auf deinem begleiten.

"Lass uns gemeinsam den Weg zu wundervollen Büchern gehen."

Inhalt der Kapitel im Zirkel der Selberbuchbinder

Anleitung: Bindung mit Schrauben und Deckeln mit Steg

Eine Bindung mit Buchschrauben ist eine Variante eine Losen-Blatt-Sammlung zu binden und die Blätter sind danach noch austauschbar. Von den Deckeln mit Steg gibt es verschiedene Varianten. (Video, 97:05 min)

Anleitung: Buch aus Briefumschlägen mit Akkordeon-Heftung

Die Akkordeon-Heftung ist eine Bindung, die ein Buch mit flexibler Dicke erlaubt. Sie eignet sich deswegen hervorragend für Bücher, die befüllt werden. In dem vorgestellten Projekt sind die Seiten aus Briefumschlägen und mit festen Deckeln. (Video, 69:03 min)

Anleitung: Buch in Decke einhängen (2 Varianten)

Das Einhängen ist die Vermählung zwischen Buchblock und Einband, wenn du beides getrennt voneinander gefertigt hast. Es gibt mehrere Varianten, die du anwenden kannst. (Video, 20:11 min)

Anleitung: Criss-Cross-Bindung

Bei der Criss-Cross-Bindung werden die Deckel mit einer Heftung verbunden, bevor die Lagen ebenfalls eingeheftet werden. Diese Bindung ist moderne Art ein Buch zu binden, bei der die Fäden sichtbar Außen über den Bucheinband laufen. (Video, 20:10 min)

Anleitung: Fadenheftung auf Bünde

Für ein Buch brauchst du eine Bindung. Die Heftung auf Bünde ist eine der einfachsten Heftungen und eines der Dinge, die du im Zirkel lernst. (Video, 12:45 min)

Anleitung: Halbgewebe-Decke

Ein Halbband ist ein Band, der mit zwei Einbandstoffen überzogen ist. Die Anleitung zeigt dir die Fertigung anhand von Gewebe und Buntpapier. Du kannst es aber auch mit anderen Materialien adaptieren. (Video, 27:00 min)

Anleitung: Kapital am Buchblock stechen

Das Kapital ist die schmale Zierde am Kopf und Fuß eines Buchblocks, der in feste Deckel eingehangen wird. Du kannst es einfach ankleben, oder du stichst es aus farbigen Zwirnen direkt am Buchblock. Eine einfache Variante lernst du in diesem Kapitel. (Video, 80:20 min)

Anleitung: Koptische Heftung

Die koptische Heftung ist eine der ältesten Buchbinde-Techniken der Welt und heute wieder eine der Beliebtesten. Die Anleitung zeigt dir eine Variante mit angehefteten Deckeln und einer Heftung mit einer Nadel. (Video, 64:39 min)

Anleitung: Leder schärfen

Leder ist ein Material mit langer Tradition und Beständigkeit in der Buchbinderei. Doch Leder ist kein Papier oder Gewebe und muss speziell bearbeitet werden, um dem Bucheinband dienlich zu sein. Wie du das Leder schärfst und für den Bucheinband vorbereitest lernst du in diesem Kapitel. (Video, 78:27 min)

Anleitung: Leporello

Der Leporello ist perfekt, um die Basis-Techniken der Buchbinderei zu erlernen. Mit diesen Grundlagen kannst du dich dann auf den Weg machen, die tiefen Weiten der Buchbinderei zu entdecken. (Video, 14:52 min)

Anleitung: Schachteln bauen

Unter dem Überzug einer Schachtel verbirgt sich ein Kern aus Pappe. Doch wie genau setzt du sie zusammen, wie groß müssen die Einzelstücke sein, damit alles passt? Dafür ist ein wenig Rechnerei nötig und der richtige Zuschnitt. (Video, 61:25 min)

Anleitung: Schachteln überziehen

Du kannst Schachteln mit jedem erdenklichen Material überziehen. Welche verschiedenen Varianten es dafür gibt, lernst du in diesem Kapitel. (Video, 40:56 min)

Altes Wissen: Bucheinbandstoffe

Bucheinbandstoffe sind die Kleidung für dein Buch und können ganz unterschiedlich beschaffen sein. Leinen, Papier und Leder – welche Eigenschaften sie haben und wo du sie anwendest.

Altes Wissen: Hilfsstoffe

Alle die unscheinbaren Materialien, die einem Buch den letzten Schliff und Zusammenhalt geben haben ein einzelnes Kapitel für sich bekommen.

Altes Wissen: Klebstoffe

Leime sind das was ein Buch zusammenhält. Doch Leim ist nicht gleich Klebstoff und welche anderen Sorten es noch gibt und wie du sie in der Buchbinderei verwenden kannst, erzähle ich dir im Kapitel Klebstoffe.

Altes Wissen: Schachtel-Arten

Schachtel ist nicht gleich Schachtel: Im Kapitel Schachtel-Arten lernst du was die Unterschiede zwischen Stülpdeckel-Schachteln, Kassetten, Schachteln mit Hals und Schachteln mit flachem Deckel sind.

Altes Wissen: Schneidmaschinen und Schneiden

Im Grunde ist es kein Problem alle Materialien mit Cuttermesser und Schere zuzuschneiden. Eine Schneidmaschine macht es jedoch viel einfacher und schneller. Du lernst welche Maschinen es gibt und wie sie funktionieren. Damit gebe ich dir eine Entscheidungshilfe an die Hand, welches Gerät in deine Buchbinderei passt.

Altes Wissen: Werkzeuge-Kunde der Buchbinderei

Jenseits von Falzbein, Cutter und Schere gibt es natürlich noch eine Menge weiterer Werkzeuge in der Buchbinderei. In diesem Kapitel zeige ich dir, welche exotischen Werkzeuge in einer Buch-Werkstatt zu finden sind und wofür du sie brauchst.

weitere Anleitungen & Wissen aus den Zusammenkünften

Mit den über 10 Stunden Buchbinde-Anleitungen oben hört es noch nicht auf. In den Zusammenkünften entstehen immer neue Anleitungen. Zudem hast du Zugang zu den Aufzeichnungen aller Zusammenkünfte und über 100 Stunden Gespräch über alle Facetten der Buchbinderei.

Peter sagt: 

Ich bin kein Neuling mehr im Buchbinden, nach wohl mehr als hundert Büchern in fünf Jahren. Es sind von mir, Rentner, Theologe (66), gesammelte Broschüren, Internettexte zu aktuellen, oft kirchlichen, Themen, Vorlesungsmanuskripte, Notizbücher, Adressbücher, Immerwährende Kalender für Geburtstage etc., reparierte Uralt-Taschenbücher.

Nach jahrelangen Bemühungen, meine Hobby-Buchbinderei  handwerklich zu verbessern, kam ich  zu "selberbuchbinden". Vieles las ich hier, kopierte manches zusammen, fand alte, mir neue Techniken.

Neugierig trat ich vor knapp einem Jahr dem Zirkel bei. Auch wenn ich bisher bei keinem Treffen live dabei war - viele der kurz darauf verfügbaren Aufzeichnungen habe ich mir angesehen, soweit Passagen für mich interessant waren, und viel gelernt. Manche Vorurteile verändere ich und werde manches neu probieren. 

Und es gibt mehr: Verfügbare Video-Anleitungen, Tipps per Mail für Bezugsquellen, wo ich schöne Papiere wieder fand.


"Ein weites Land für Entdeckungsreisen!"

Zirkel der Selberbuchbinder

290,00 € pro Jahr

im Jahres-Abo, alternativ Jahresabo für 29€ mit monatlicher Zahlung oder 34€ pro Monat mit monatlicher Kündigungsfrist.

Das ist drin

  • über 20 Videos mit Anleitungen fürs Bücher binden, inkl. Detailvideos, wo du ganz genau hinschauen musst
  • Zusammenkünfte zwei Mal im Monat, zum gemeinsamen Buchbinden und Austausch mit Franja
  • Forum der Selberbuchbinder, in dem du deine Projekte zeigen und deine Fragen loswerden kannst.
  • Werkzeug- und Materialkunde inkl. Berechnung der Materialien, Beschaffung und Empfehlungen
  • Zugriff auf alle Inhalte, während deiner Abolaufzeit

Bonus nur für Zirkelmitglieder

  • Buch und Wort-Archiv 
  • Zugriff auf die Aufzeichnungen der bisherigen Zusammenkünfte
  • Bezugsquellen-Liste für Deutschland, Österreich, Schweiz und Europa
  • Exklusiv für Jahres-Abonnenten: 50€ Rabat für meine Workshops in Hattingen
In den Zirkel eintreten

Zum Vergleich

  • Ein 6 stündiger Buchbinde-Kurs mit mehreren Teilnehmern, bei dem ein spezielles Projekt umgesetzt wird, kostest 100 € plus Materialkosten.
  • Ein 1:1-Werktag, bei dem du alleine mit mir an deinem individuellem Traumbuch arbeitest und Buchbinden lernst, kostet mindestens 360€ für 6 Stunden


Im Zirkel kannst du dir alle Anleitungen und Aufzeichnungen an jedem Ort anschauen und dich rund um die Uhr im Forum mit mir und den anderen Zirkel-Mitgliedern austauschen. Zusätzlich stehe ich 6 Stunden in zwei Zusammenkünften im Monat für deine Fragen und Projektbegleitung bereit. Ab 29 € im Monat.

Was brauchst du um beim Zirkel mitzumachen?

Du brauchst auf jeden Fall einen Internetzugang und ein Gerät, mit dem du auf die Inhalte zugreifen kannst. 
Der Zirkel selber ist auf der Webseite selberbuchbinden.de integriert, das Forum ist auf tribe.so aufgebaut. Beides ist für PCs oder Tablets optimiert. 

Als Zahlungsanbieter nutze ich digistore24.com, die die Rechnungsausstellung, Abo-Einstellungen und Abbuchungen verwalten. 

Die Zusammenkünfte finden via Zoom statt. Du brauchst keine Webcam oder Mirko, um an den Zusammenkünften teilzunehmen und kannst auch einen anonymen Namen eintragen, bevor du ein Meeting betrittst. Fragen kannst du in dem Fall zuvor per Mail an mich senden oder in den Chat schreiben.
Die Meetings werden aufgezeichnet, allerdings nur die Bildübertragung von Franja veröffentlicht. Diese Aufnahmen werden ausschließlich innerhalb des Zirkels veröffentlicht.  

Welche Materialien & Werkzeuge brauchst du fürs Buchbinden und sind sie im Kurs enthalten? 

Für die ersten Projekte auf deinem Weg zum Buchbinden benötigst du Pappen, Einbandmaterial, Kraftpapier, Weißleim und Papier sowie ein Falzbein, eine Schere, ein Cuttermesser, eine lange Nadel, ein stabiles Lineal und einen Pinsel. 

Im Zirkel selber sind keine Werkzeuge oder Materialien enthalten, doch du kannst dich gleich nach deinem Eintritt über die verschiedenen Werkzeuge und Materialien informieren. 

Ich habe dir Empfehlungen und Bezugsquellen für deinen Start zusammengetragen, damit du gleich loslegen kannst. Wenn du ein spezielles Projekt im Kopf hast und nicht weißt, welche Materialien du am Besten dafür wählst, kannst du dein Projekt in einer Zusammenkunft oder Nachricht an mich vorstellen und ich mache dir Vorschläge, welche gut dazu passen.

Was ist, wenn ich doch nicht Buchbinden lernen möchte?

Für den Fall, dass du merkst, dass Buchbinden doch nicht die richtige kreative Praxis für dich ist, und du den Zirkel wieder verlassen möchtest, kannst du von deinem 14-tägigien Rückgaberecht Gebrauch machen.

Probiere in dieser Zeit einfach alles aus, besuche die Zusammenkunft und stelle deine Fragen. Wenn du dann nicht zufrieden bist, kannst du formlos schriftlich per Mail deinen Widerruf anmelden.

Natürlich würde ich mich dann über ein Feedback freuen, woran's gelegen hat, damit ich den Zirkel stets verbessern kann. Du bist aber zu nichts verpflichtet. 

Was ist, wenn ich von einem Monats zu einem Jahresabo wechseln möchte?

Du kannst jederzeit zwischen den Monats- und Jahresabos hin und her wechseln. Zum Ende der Laufzeit tritt dann die neue Laufzeit in Kraft. Dadurch ist der Wechsel von dem Monatsabo zu dem Jahresabo besonders einfach und zu sparst 5 € pro Monat.

Wenn du nach deinem ersten Monat im Zirkel vom Monatsabo zum Jahresabo wechselst, weil dir der Zirkel so gut gefällt, dass du lange dabei bleiben möchtest, kannst du mir eine Mail schreiben und ich werte deinen ersten Monat als 13. deines Jahres und erstatte dir 5 € Differenz zurück.

2022  | Du darfst meine Anleitungen privat für dich nutzen, sie ausdrucken und zu einem Buch binden. Ich freue mich, wenn du anderen Buchbegeisterten von Selberbuchbinden erzählst und die Inhalte teilst. Eine Nutzung oder Vervielfältigung für Workshops oder auf deiner Seite Bedarf einer Erlaubnis.