Heftlade

Es gibt zwei Wege einen Buchblock zu heften: Mit oder ohne Heftlade. 

Eine Heftlade ist wiederum ein Gerät aus Holz. Zwei Spindeln sind auf einem Brett festgemacht und an diesen Spindeln kann ein weiteres horizontales Brett hoch und runter verschoben werden. Zwischen diesen Brettern werden Bänder oder Schnüre gespannt. Die Lage wird an diesen Bünden angelegt und durchaus geheftet – an den Bünden holst du den Faden nach draußen umschlingst die Bünde und führst den Faden zurück in die Lage. 

Wie gesagt, du kannst meistens gut ohne Heftlade heften, aber mit ist es schöner. Eine Heftung auf Schnüre braucht immer eine Heftlade, da sonst die Schnüre Schlaufen bilden und die Lagen nicht eng verbunden werden; für andere Heftungen, wie die koptische Heftung, ist die Heftlade keine Hilfe.