Bezugsquellen

Eins der größten Probleme, die heutige Buchbinder haben, ist die Beschaffung der Materialien. Das geht nicht nur dir so, sondern auch Handwerksbuchbindereien, denn vor allem kleine Mengen sind schwierig oder teuer zu bekommen.

Im folgenden findest du Läden, bei denen ich eine Bestellung empfehlen kann, oder die ich noch nicht ausprobiert habe. Mit einem Klick auf den Namen kommst du zur Online-Präsenz des jeweiligen Ladens.

In den Unterkapiteln findest du darüberhinaus Tipps zum Einkauf der einzelnen Materialien.

Großhändler

Schmedt

Schmedt ist der Lieferant für die Handwerksbetriebe, aber auch industrielle Buchbindereien. Hier bekommst du alles was dein Buchbinderherz begehrt. Allerdings sind die bestellbaren Einheiten meist zu groß, als dass du sie jemals verbrauchen könntest. Ein Blick lohnt sich trotzdem, vor allem wenn du extravagante Materialien suchst wie Buchbinder-Leder, Gewebe in einer bestimmten Farbe oder ein spezielles Werkzeug.

Die Warenkorb muss allerdings mit Waren im Netto-Wert von 25€ gefüllt sein und versandkostenfrei versenden sie erst ab 200€. Dafür geht's meistens besonders schnell. Hamburger können die Selbstabholung nutzen. Ich kann Schmedt empfehlen.

Leo's Nachfolger

Leo's Nachfolger ist noch mehr Großhandel als Schmedt. Sie versenden nur als Ausnahme an Privatleute, allerdings sind die Abnahmemengen noch größer, als bei Schmedt.

Buchbindereibedarf Pyzig

Dieser Großhandel soll nicht unerwähnt bleiben, denn er versendet generell auch an Privatleute. Die Preise sind zum Teil niedriger als bei Schmedt. Leider ist der Shop nicht so schön und es fehlen viele Produktbilder. Trotzdem kann es interessant sein ihn zu durchstöbern. Der Mindestbestellwert liegt bei 20€ netto.

Ausprobiert hab ich den Service noch nicht, ich werde berichten.

Theoretisch gehört auch Boesner unter die Großhändler, aber der Online-Shop und auch der Laden sind mit Brutto-Preisschildern ausgestattet und die nötige Karte wird auf Nachfrage ausgestellt. Deswegen steht er unter der Rubrik der Kunstläden.

Künstlerläden mit Fachabteilung

boesner

boesner ist einer meiner Lieblingsläden, um Buchbinder-Material zu kaufen, einfach aus dem Grund, dass bei mir vor Ort (Witten) eine große Papierabteilung durch ein zwar übersichtliches, aber ausgewähltes Sortiment von Buchbindermaterial ergänzt wird. Du bekommst im Online-Shop alles was du zum Buchbinden brauchst. Die Läden vor Ort sind natürlich je nach Standort unterschiedlich bestückt, aber generell kann man nicht vorhandene Materialien im Laden bestellen.

Pappen und Karton wird allerdings nur in größerer Anzahl versandt (ab 10 Stück). Das liegt an den großen Formaten. Die Preise sind manchmal etwas höher als im Großhandel, aber es gibt keinen Mindestbestellwert und die Versandkosten sind moderat.

Am Besten ist es natürlich, wenn du dir im Laden die Strukturen und Farben der Materialien anschauen kannst.

modulor

Wer in Berlin lebt kann zu Modulor gehen. Dieser Künstlerladen hat eine große Auswahl von Buchbinder-Materialien, ist allerdings meist teurer als boesner. Dafür ist der Versand ab 30€ kostenlos. Wie auch bei boesner gilt: wenn du die Möglichkeit hast die Materialien vorher anzuschauen, solltest du sie nutzen, um Enttäuschungen zu vermeiden. Die Materialien sind größtenteils Profi-Standard, zum Service kann ich allerdings nichts sagen.

Natürlich gibt es noch weitere Künstlerläden vor Ort. Wenn du ein Geschäft kennst, wo du dein Buchbinderei-Material beziehst und das du empfehlen möchtest, schreib mir eine Mail an franja@selberbuchbinden.de . Dann kann ich ihn in die Liste aufnehmen.

Papeterien

Papierfachgeschäfte gibt es deutlich häufiger als Geschäfte, die auf Buchbindereibedarf spezialisiert sind. Manchmal haben diese ihr Sortiment allerdings um Buchbindereibedarf erweitert. Ganz groß ist dabei

Carta Pura (München)

Dieser Laden ist mein Lieblingsgeschäft, wenn es um Papiere geht. Dies Auswahl ist riesig und hochwertig. Vor allem die japanischen Buntpapiere entfalten ihre Wirkung am Besten über den ganzen Bogen und sind auf Fotos schlecht dazu stellen. Carta Pura hat auch einen gutes Buchbinder-Sortiment und Mengen für den Privatabnehmer. Ich kann den Laden voll empfehlen.

Desweiteren gibt es in jeder größeren Stadt eine Papeterie:

  • Papier-Werk (Mülheim an der Ruhr)
  • Balloni (Köln)
  • Der Papierladen (Wiesbaden)
  • Format (Darmstadt)
  • Papierwerkstatt Bahr (Heidelberg) mit Buchbinder-Sortiment
  • Cartola Papeterie (Freiburg im Breisgau)
  • Papierkiste (Nürnberg)
  • Papierladen (Erlangen)
  • Bastelladen Fricke (Weimar)
  • Cailun (Berlin)
  • Papeterie Koch (Hamburg)
  • Plan B (Oldenburg)
  • Pappart (Detmold)
  • Mastnak (Wien - Österreich)
  • Papiermuseum Basel (Basel - Schweiz)
  • Papeterie Daucher (Bern - Schweiz)

Empfehlungen und Erfahrungen

Wenn du einen Laden kennst, der hier nicht aufgeführt ist oder einen Geschäft ausprobiert hast und deine Erfahrungen mit den anderen Selberbuchbindern teilen möchtest, kannst du mir schreiben oder sie in den Kommentaren teilen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?