Buch und Wort No.2 - Bindungen & Heftungen

Eine Heftung ist eine Bindung, aber eine Bindung nicht unbedingt eine Heftung.

Also, was ist was?

Die Heftung, oder besser Fadenheftung, ist die Bindung eines Buchblocks mittels Nadel und Zwirn. Bei einer Fadenheftung wird in den aller meisten Fällen ein gefalzter Papierbogen am Falz durchstochen und der Faden auf dem Rücken des Buchblocks miteinander verknüpft.

Die erste Ausnahme bilden Hefte, die mit der Schulheft-Heftung gebunden werden; diese bestehen nur aus ein Lage und die Heftung wird Innen oder Außen am Heft verknotet.

Eine weitere Ausnahme sind japanische Heftung, die in ihrer Art ganz besonders sind.

Die Bindung umfasst nicht nur die Heftung oder Verklebung des Buchblocks (im Fall einer Klebebindung), sondern auch das Erstellen und Verbinden mit dem Einband.

Ein Buch wird in einen Einband gebunden.

Je moderner die Techniken werden, desto mehr entfernen sich die Begrifflichkeiten von dem Wortstamm "Binden".

Ein Taschenbuch wird in einen Umschlag gebunden. Buchschrauben und andere Mechaniken verändern die Weisen, wie ein Buchblock gefügt werden kann.

Wenn du mehr zu den verschiedenen Arten lesen möchtest, wie ein Buchblock gebunden werden kann, ist der Beitrag über 7 Arten ein Buch zu heften das Richtige für dich.