Anleitung: Leporello-Falz-Buch

Der Leporellofalz (auch Zickzackfalz genannt) bietet eine buchartig Form und lässt sich hervorragend als Fotoalbum oder Visionboard verwenden. Er ist super einfach zu machen und bietet eine breite Vielfalt an Material für den Einband und Verzierungen. Die Anleitung beschreibt die Herstellung eines 10 seitigen Leporellos mit festen Deckeln mit Papierüberzug. Du kannst diese Basis beliebig ausbauen und variieren. 


Material 

  • Kartonstreifen in der Höhe, in der dein Leporello soll. Die Länge kannst du so lang wie möglich halten. 
  • Pappe
  • Leim
  • Überzugsmaterial (Buntpapier, Gewebe)
  • Bänder (Lesezeichenband, Geschenkband)


Werkzeug

  • Pinsel
  • Lineal
  • Cutter
  • Schere
  • Falzbein
  • Schneidmatte


Schritt 1: Leporello falzen 

1 22 2

Um den Leporello falzen, markiere mit einem Bleistift die Breite, die dein Leporello haben soll. Setze die Markierung oben und unten am Karton. Lege den Karton auf eine weiche Unterlage wie eine Schneidmatte und das Stahllineal an den Markierungen an. Nimm das Falzbein zur Hand und ziehe es am Lineal entlang. Wiederhole diesen Vorgang mehrmals, bis eine Rille entsteht. Dort ist die Soll-Falz-Stelle im Karton. 

Lege den zu falzenden Teil des Kartons auf die längere Seite und schaue dabei, dass der Karton in der Höhe bündig ist. Du solltest bereits merken, dass der Karton dazu neigt sich an der Stelle zu knicken, wo du vorher die Rille gesetzt hast. 

Von dem ersten Falz auf misst du den nächsten Falz aus. Lasse den Karton gefalzt und miss von der nun entstanden Kante aus. Markiere wieder die Breite und führe die Rillung aus. Diesmal aber von der anderen Seite. 

Die Vertiefung bei der Rille sollte immer innen liegen, wenn der Bogen gefalzt ist.  

Wiederhole das Rillen und Falzen so lange, bis der Kartonstreifen zu Ende gefalzt ist oder du die gewünschte Seitenzahl erreicht ist. 


Schritt 2: Verlängern des Leporellos

3 24 15

Vor allem wenn der Leporello großformatig sein soll, ist der Kartonstreifen recht schnell zu Ende gefalzt. 

Um den Leporello zu verlängern und mehr Seiten in deinem Leporello zu bekommen, kannst du einen weiteren Karton anhängen. 

Dafür misst du eine weitere Rille aus, bei der das übrig bleibende Stück nicht mehr so lang ist, wie die Breite sein soll. Nach dem Rillen schneidest du den Restkarton auf 2 cm, von der Rille aus, ab, sodass eine Lasche entsteht. 

Schneide bei der Lasche die Ecken in einer Diagonalen ab, damit das Aufkleben später einfacher wird. 

Um einen weiteren Bogen ankleben zu können, brauchst du einen weiteren Bogen. Machen ihn wie in Schritt 1 beschrieben.

Decke den "guten"Teil mit einem Papierstück ab,  um eine gerade Kante anleimen zu können. Lege das Papier ein wenig über die Rille auf die Lasche, damit keine Leimnase auf der Kante entsteht.

Leime die Lasche an und klebe den zweiten Bogen auf die Lasche. Achte darauf, dass du den neuen Bogen mit der offenen Seite aufklebst. Bevor du den Leim festdrückst, richte den Bogen oben und unten bündig am unteren Bogen aus. 

Das kannst du wiederholen, bis du deine gewünschte Seitenzahl erreicht hast. Falls du einen Rest hast, der nicht bereit genug ist, trenne ihn mit dem Cuttermesser ab. Lege den Leporello unter Gewichte, damit die Verbindung gut trocknen können. 

 

Schritt 3: Deckel kaschieren

791112

Während die Verbindung an der Lasche trocknet, kannst du die Deckel kaschieren. Dafür schneidest die Pappe auf die Größe des Leporellos + 0,5 cm in der Breite und Höhe zu. 

z.B.: bei meinem Leporello von 18 x 18 cm sind die Deckel 18,5 x 18,5 cm groß. 

Für den Überzug fügst du weitere 3 cm hinzu. 

Der Überzug im Beispiel ist also 21,5 x 21,5 cm.

Mache dir die Markierungen auf der Pappe und dem Überzug und schneide sie zu. 

Leime den Überzug von der Rückseite an und lege die Pappe mittig auf. Hebe den Deckel von der Makulatur und lege ihn auf die Tischkante, dass die Ecke übersteht. 

Schneide zuerst die Ecken des Überzugs in einer Diagonalen ab. Schlage den Einschlag an zwei parallelen Seiten ein; üblicherweise ist es oben und unten. 

Knipse die Ecken ein, indem du die entstandene Papiertüte mit den Fingernägeln eindrückst. 

Dann kannst du die anderen beiden Einschläge einziehen. Die Ecken schließen sich dann automatisch. 


 
















Schritt 4: Bänder anbringen

14

Schneide dein Band zu. Du benötigst 4 Stück, die eine Länge von mindestens 15 cm haben. Du kannst sie nach deinem Geschmack länger machen. 

Mache Markierungen mittig in der Höhe auf der Innenseite der Deckel. Leime die markierte Stelle an und auch das Band von beiden Seiten. Klebe sie in einer Länge von 2-3 cm auf die Pappe und drücke sie kurz fest. 



Schritt 5: Leporello und Deckel verbinden

151618

Nehme jetzt wieder den Leporello zur Hand und platziere ihn auf Makulatur. Damit du weder die Kanten noch den Falz des Leporellos anleimst, lege ein Blatt unter die erste Seite. 

Verteile den Leim in der Mitte der Seite und verstreiche ihn dann  sternförmig nach Außen. Hebe die Seite vorsichtig hoch und nehme das Schmierblatt weg. 

Nimm den Leporello in beide Hände und lege ihn so auf den Deckel, dass die Kanten umlaufend gleich breit sind. 

Drücke Deckel und Karton gegeneinander, damit nichts mehr verrutscht. 

Drehe dein Stück um und kehre dir die Rückseite zu. Lege ein Blatt ein und leime die zweite Seite an. 

Diesmal nimmst du den Deckel und legst ihn auf die angeleimte Seite, so dass die Pappen bündig übereinanderliegen. 

Schaue dafür genau von oben auf die Ecken und lege sie aufeinander. 


Zuletzt kommt der Leporello zwischen Brettern in die Presse und darf in Ruhe trocknen. 

Dann kannst du die Fotos, Bilder oder Texte einkleben. 







20
Leporello Falz


Wenn du über neue Anleitungen und Buchbinde-Projekte auf dem Laufenden bleiben möchtest, melde dich für die Buchbinder-Expresspost (Newsletter) an. 

Vielen Dank für dein Vertrauen; ich passe gut auf deine Daten auf. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Vielen Dank für dein Vertrauen; ich passe gut auf deine Daten auf. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.