Buchbinde-Bücher: Stoff trifft Papier von Michaela Müller

Dieser Blogpost ist eine Kooperation mit dem Haupt Verlag. Sie haben mir das Buch zur Verfügung gestellt, meine Meinung ist meine eigene. 

Stoff trifft Papier ist ein ungewöhnliches Buch übers Buchbinden, denn es nähert sich dem Thema von einer unerwarteten, aber logischen Richtung. 

Aus der Richtung der Nähmaschine. 

Michaela Müller ist Autorin des Blogs Müllerin Art Studio und hat Anfang September das Buch Stoff trifft Papier veröffentlicht. 
Darin inspiriert sie zu Buchbinde- und Druckprojekten, die normale Stoffe aus der Schneiderei mit dem Binden von Büchern kombiniert. 

Stoff trifft Papier

Das Buch beginnt mit einer Einführung über das Buchbinden und die dabei verwendeten Materialien und Werkzeuge. 
Michaela erklärt auf den folgenden Seiten die grundlegenden Begrifflichkeiten und Handgriffe, die beim Buchbinden immer wieder verwendet werden. Im Buchbaukasten findest du eine Übersicht der verschiedenen Buch-Arten, die in diesem Buch eine Anleitung erhalten habe. So kannst du gleich zu der entsprechenden Seite springen, für das was dich interessiert. 

Im Hauptteil folgen die einzelnen Projekte. Dabei gibt die Autorin sich Mühe eine sinnvoll aufbauende Reihenfolge zu bilden. Ein Anfänger ist gut damit beraten, das erste Projekt, ein Heft, umzusetzen, um die grundlegenden Techniken des Falzens und Heftens auszuprobieren. Jeder der mit den Grundlagen des Buchbindens vertraut ist, kann aber auch an jedem anderen Punkt in diesem Buch beginnen. 

In den folgenden Projekten werden verschiedene Techniken vorgestellt und beschrieben. Dabei kombiniert Michaela die Anleitungen auf eine angenehme Art und Weise. Die Papier und Stoffe aus den Druckanleitungen oder dem Papierschöpfen werden in den folgenden Projekten weiterverarbeitet und zu Büchern gestaltet. 
Die Drucktechniken inspirieren dabei das Buchbinde-Projekt komplett selbst zu gestalten. Hier entsteht an ein paar Stellen jedoch der Eindruck, dass eine tiefer gehende Erklärung fehlt, die aber vielleicht in dem vorangegangen Buch "Bunte Bücher" Platz gefunden hatte. 

Die vorgestellten Buchbindetechniken umfassen alle gängigen Techniken für den Selberbuchbinder, die in dem Hobbybereich üblich sind. Darunter ist der Leporello, das Ringbuch, japanische und koptische Heftung und das Spitzenbuch, das eine Heftung auf Bünde mit getrennt gearbeiteten Einband ist. Weitere andere Buchbindetechniken sind aufgeführt und beschrieben. Wer allerdings tief in die Kunst der Buchbinderei einsteigen möchte, wird hier nicht fündig. 

Die Beschreibungen für die Buchbindetechniken sind schön bebildert, mit einer Kombination aus Zeichnungen und Fotos. Dadurch werden die Arbeitsschritte aussagekräftig dargestellt und sind leicht nachzumachen. 

Insgesamt ist Stoff trifft Papier das perfekte Buch für die Näherin oder den Näher, die eine Buchbinder/in werden möchte. 
Aber auch jemanden, der gerne sich kunsthandwerklich auslassen möchte oder mit seinen Drucken und Gemälden den nächsten Schritt machen möchte, findet in diesem Buch Anregungen und die Anleitungen, die ihn oder sie auf den nächsten Schritten begleiten. 

Der Selberbuchbinder, der sich auf das Binden von Büchern spezialisieren möchte, findet in anderen Büchern (oder auf Selberbuchbinden.de) mehr Anleitungen und Informationen. 

Wenn du ein Buchexemplar dieses Buches gewinnen möchtest, kannst du bis zum 13.10.2019 an einer Verlosung im Magazin des Hauptverlags teilnehmen. 

Wenn du die Techniken ausprobieren möchtest, kannst du am 8.10. auf die Buch-Vernissage in Bergisch Gladbach besuchen. Dort leitet die Michaela durch ein paar der im Buch vorgestellten Techniken. 

Vielen Dank für dein Vertrauen; ich passe gut auf deine Daten auf. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Kostenlose Buchbinde-Inspirationen

Erhalte das Wissen und die Inspiration für dein nächstes Buchbinde-Projekt kostenlos in dein Postfach.

Kostenlos für dich. Ich schicke dir regelmäßig Mails mit News und Angebote rund um Selberbuchbinden. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Datenschutz.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?