Buchbinde-Material: Alles was du brauchst, um ein Buch zu binden – Teil 1

Um ein Buch zu binden brauchst du nicht nur ein paar spezielle Werkzeuge, sondern auch Buchbinde-Material. Das sind die Stoffe aus denen die Seiten bestehen, die das Buch einkleiden, die kleinen Details und natürlich Alles, was das Buch im Inneren zusammenhält.

Ich möchte dir heute die Materialien vorstellen, die du zum Buchbinden brauchst. Weil es einige sind habe ich diesen Beitrag aufgeteilt – in die “sichtbaren” und “unsichtbaren” Materialen.

Mit den Sichtbaren sind all jene gemeint, die am fertigen Buch noch sichtbar sind. Sie sind bunt, vielfältig und sollen natürlich hübsch sein.

Nichts desto trotz kann kein Buch sein, ohne die “unsichtbaren Materialien” und deswegen fange ich mit denen an:

Das Buchbinde-Material, das alles zusammenhält – Klebstoff

Das Thema Klebstoffe ist umfangreich, doch bevor dein Gehirn im Leimtopf versinkt und nicht wieder auftaucht, machen wir es uns einfach:

Du brauchst einen Dispersionsleim. Das ist ein Leim in weißer Farbe, der sich kalt mit einem Pinsel auftragen lässt. Es gibt für die Buchbinderei spezialisierte Leime von der Firma Planatol. Planatol BB hat universelle Eigenschaften. Du kannst alle Schritte vom Blatt zum Buch damit machen.

Planatol bietet als kleinstes Gebinde einen 1,05 kg-Eimerchen an. Für den Hausgebrach, wenn du nicht gleich eine Serienfertigung starten möchtest, reicht so ein Leimtopf für ein Jahr beziehungsweise ca. 50 – 100 Bücher. Das hängt davon ab, wie groß deine Werkstücke sind.

Gut & günstig: Kleister

Am Besten ergänzt du deinen Leimvorrat noch mit einem Topf Kleister. Dafür kannst du Kleister auf Stärke selber kochen oder noch einfacher Kleister aus Tapetenkleisterpulver anrühren.

Den Leim und den Kleister kannst du mischen, um eine andere Konsistenz zu erreichen, die sich besser verstreichen lässt. Und du streckst deinen Dispersionleim, sodass du länger und mehr was davon hast.

Achtung: Nach einem Jahr können sowohl Leim als auch Kleister kippen. Das erkennst du dann an einem muffigen Geruch und dunklen Augen, die auf der Oberfläche schwimmen.

Heftzwirn – feines Garn oder kräftiger Faden?

Wenn du eine Fadenheftung machen möchtest, brauchst du einen Zwirn zum Heften. Dabei geht es nicht um einfaches Nähgarn, sondern es gibt spezielle Fäden aus Leinen. Die Dicke wird mit Nummern bezeichnet und 25-iger oder 30-iger Faden eignen sich am Besten für normale Heftungen. Da gilt: je höher die bezeichnende Zahl, desto dünner der Faden und umgekehrt, kannst du für Heftungen, bei denen die Heftung sichtbar ist zu 18-er Zwirn greifen.
Hier ist eine der wenigen Gelegenheiten, wo der Heftzwirn zur Geltung tritt, und zu den sichtbaren Materialen zählt.

BB Bindung mit offenem Ruecken 1

Gemeinsam mit dem Heftzwirn kommt Wachs ins Spiel. Klassisch wird Bienenwachs genommen, um den Zwirn zu wachsen und ihn glatter zu machen. Du brauchst allerdings nur ein kleines Stück, wie die Reste einer abgebrannten Kerze. Es wird jedes Mal nur ein winzige Menge vom Wachsklumpen auf den Faden übertragen.

BB Buchbinde Material 7

Welchen Fadenstärke brauchst du nun?

Wie gesagt, kannst du für Bindungen, bei denen der Rücken offen liegt und die Heftung zu sehen ist, 18-er Zwirn nehmen.

Dadurch, dass der Faden im Inneren der Lagen läuft und zusätzlich zu dem Papier aufträgt, wird der Buchblock am Rücken dicker als Vorne. Bei einer Bindung mit offenem Rücken  macht das wenig aus.

Bei einem Buchblock für einen festen Einband versuchst du am Besten diese Steigung gering zu halten, weil sich das Buch dann besser einbinden lässt.

Daraus ergibt sich die Daumenregel: Je mehr Lagen, desto dünner sollte der Zwirn sein.

Heftband für die dicken Wälzer

Das Heftband oder die Heftschnur dient zu Stabilisierung der Bindung. Ab der Buchblockdicke von 1 cm, ist es nötig ein Heftband einzubinden. Bei manchen Hefttechniken, zum Beispiel Heftung auf Schnur mit oder ohne versenkten Bünden, sind die Bünde unabdingbar, da sie die Lagen miteinander verbinden.

Für das Heftband wird traditionell Fischgrätenband verwendet, dass mit einer speziellen Technik gewebt wird, wodurch ein Fischgrätenmuster entsteht und das Band geniale Festigkeit bekommt. Es dehnt sich gar nicht, was für das Heftband wohl die wichtigste Eigenschaft ist. Du kannst also auch andere Bänder nehmen, die stabil sind und sich nicht dehnen, egal wie sehr du ziehst.

Kraftpapier, der Alles-Könner

Es gibt auch Papier, die gänzlich im Verborgenen bleiben. Bei den meisten Büchern kommt eine Hinterklebung zum Einsatz, um den Buchblock zu stabilisieren. Du kannst hierfür Kraftpapier (auch als Packpapier oder Natronpapier bekannt) verwenden.

Das Papier kommt auch beim Zusammenhängen einer Decke, bei speziellen Techniken wie einer Hülse, zum Einpacken als Schutz des Buchblocks oder sogar als Einbandmaterial zum Einsatz.

Kraftpapier erfreut sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit und du bekommst es überall Rollenweise zu kaufen. Du kannst dabei ein wenig auf die Qualität achten, mit der groben Regel: Je dicker desto, hochwertiger. Du kannst auch die Reißfestigkeit testen, in dem du daran ziehst. Wenn es sofort reißt, ist es nicht so gut geeignet. Dann kannst du es immer noch als Makulatur verwenden und es unterlegen, wenn du deine Materialien anleimen möchtest.

grau oder bunt, aber flexibel: Karton 

Für einige Teile eines Buches und andere Buchbinde-Projekte ist Kartone das ideale Material. Du setzt es an allen Stellen ein, wo etwas fest sein, aber flexibel bleiben soll.

Bei einem ganz normalen Buch ist das immer im Rücken, du kannst ihn aber auch für die Deckel verwenden. bei Fotoalben bestehen die Seiten aus Karton.

Als spezielles Material gibt es Graukarton, der auch Schrenz genannt wird. Dieser Karton ist optisch nicht schon und kommt entsprechend an allen Stellen zum Einsatz, wo er verdeckt wird.

BB Buchbinde Material 9

Dieser Karton wird meistens doppelt definiert: Einmal über sein Flächengewicht (wie bei Karton üblich), und über seine Stärke. Eine Karton aus dem Mittelfeld ist dir für die meisten Verwendungszwecke dienlich.

Für den Buchblock fürs Fotoalbum gibt es spezielle Fotokarton, die schwer und stabil, aber gleichzeitig relativ dünn sind.

Allgemein kannst du auch Tonkarton verwenden.

grau, aber stabil: Pappe

Pappe ist ein grundlegender Werkstoff zum Buchbinden. Die Buchdeckel sind meist aus Pappe gefertigt, doch wenn das Buch fertig ist, siehst du nichts mehr davon.

Daher kannst du erstmal zur normalen Graupappe greifen oder Kalenderrückseiten verwenden. Alternativ gibt es noch 1A-Buchbinder-Pappe, die zusätzlich bearbeitet und geglättet ist. Diese Pappe ist bei der gleichen Stärke schwerer als normale Graupappe und auch ein wenig stabiler. Im Alltag macht das aber kaum einen Unterschied.

BB Buchbinde Material 8

Pappen werden mit ihrer Stärke, also der Dicke, angegeben, die zwischen 0,8 bis 3 mm rangiert. Universell kannst du zur 2 mm Pappe greifen, die für die meisten Projekte in einem schönen “Buchblockdicke-Pappendicke”-Verhältnis stehen.

Darüber hinaus gilt: Je dicker der Buchblock, desto dicker kannst du die Pappenstärke wählen. Bei sehr dünnen Büchern wirken Deckel von mit 3 mm Pappenstärke grob und klobig. Bei sehr dicken Bücher sind zu dünne Deckel lächerlich und können unter Umständen den Buchblock nicht gut schützen.

Franja empfiehlt:
Es gilt grundsätzlich: Du kannst dir deine Materialen aus deinem Alltag zusammentragen. Alles was du brauchst um ein Buch zu binden, hast du wahrscheinlich schon zu Hause. Ich habe dir bei den einzelnen Materialen Beispiele gegeben, wo du danach suchen kannst .
Es kommt trotzdem ein “Aber”. Wenn du dir die speziellen Materialien besorgst, sparst du dir möglicherweise eine Menge Stress. Denn die Spezialitäten sind dafür gedacht, Bücher damit zu binden. Zum Teil sind sie seit Jahrhunderten erprobt und immer und immer wieder von Buchbindern verwendet und optimiert worden.

Einkaufsliste für dein Buchbinde-Material

*Diese Links führen dich zu den Angeboten von Schmedt, einem Großhändler für Buchbinder-Material. Ich bekomme, wenn du über den Link einkaufst, eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Eher im Gegenteil: Wenn du den Rabattcode selberbuchbinden5 verwendest, kannst du 5% auf deine erste Bestellung sparen. Ausgenommen davon sind große Geräte und Maschinen; weitere Materialien und Werkzeug jedoch schon, also kannst du auch noch bei dem Beitrag für "sichtbare" Materialien und die grundlegenden Werkzeuge der Buchbinderei vorbeischauen und diese Listen nutzen, um deine Buchbinde-Grundausstattung zusammenzustellen. 

Dadurch unterstützt du Selberbuchbinden.

Du kannst natürlich trotzdem deine Schränke und Material-Kisten durchwühlen und schauen, was du schon zu Hause hast. Und du kannst dich natürlich auch entscheiden, bei einem anderen Anbieter zu kaufen.


Moin, ich bin Franja

Ich bin buchverliebt seit Kindesbeinen und da fiel es mir nicht schwer mein Leben den Büchern zu widmen. 

Ich schreibe selber und binde Bücher, bis jetzt – weiter Buchkünste kommen bestimmt noch hinzu.


Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht allen Buchbegeisterten die Kunst und das Handwerk rund ums Buch zu zeigen und zu lehren.

Ich gebe Workshops und leite den Zirkel der Selberbuchbinder, einen Online-Kurs mit Livetreffen.

6 Gründe, warum Buch binden das großartigste Hobby für dich ist

6 Gründe, warum Buch binden das großartigste Hobby für dich ist

Ich liebe Bücher seit ich lesen kann, aber lange Zeit wäre ich nicht auf die Idee gekommen ein Buch zu ...
Weiterlesen
Fadenheftung vs. Klebebindung

Fadenheftung vs. Klebebindung

Zum Beginn eines Buchbinde-Projekts stellen sich viele Fragen. Welches Material nehme ich für meinen Einband? Wie möchte ich den Bucheinband ...
Weiterlesen
Mein Weg zur Buchbinderin

Mein Weg zur Buchbinderin

Vor 10 Jahren bin ich Buchbinderin geworden.  Na gut, fast. Ich habe meine Buchbinder Ausbildung begonnen.  Ich kann es gar ...
Weiterlesen

6 Kommentare

  • Hallo Franja,
    Ich habe Handbuchbinder gelernt und je älter ich werde desto mehr geht mir mein Beruf ab. Da er auch leider am Aussterben ist....Bin froh ,dass ich zu Dir gestoßen bin.
  • Moin Margit,
    dann freue ich mich um so mehr, dass du zu mir und Selberbuchbinden gefunden hast.
    Ich bin hoffnungsvoll, dass ich und auch andere Menschen, die das Buchbinden lehren einiges erreichen können, um das Handwerk zu erhalten. Auch wenn es nur noch wenige Betriebe geben sollte. Ich finde es sogar schon, wenn die Buchbinderei damit die Chance kriegt, sich unter den Kunsthandwerken einzureihen.

    Schöne Grüße Franja
  • Hallo Franja,

    vielen Dank für die gut verpackte Box. Das Umschlagpapier ist superschön.
    Kurz zu mir:
    Ich bin 65 Jahre und seit kurzem in Rente. Vor ca. 30 Jahren habe ich mal einen VHS-Kurs Buchbinden Lumbeken besucht. Das hat mir gut gefallen, aber durch meine Arbeit habe ich dieses schöne Handwerk nicht weitergemacht.
    Über Pinterest bin ich auf Deine Seite gestoßen und finde Deine Anleitungen und Informationen ausgezeichnet. Jetzt will ich das Buchprojekt angehen und hoffe, dass es gelingt.
  • Moin Rainer,
    vielen Dank für deine Buchbinde-Geschichte.
    Es freut mich, dass du zu selberbuchbindengefunden hast. Deine Buchbinde-Projekte gelingen dir bestimmt.

    Schöne Grüße Franja
  • Hallo Franja. Die Box ist eine großartige Idee. Wie du schon sagtest sind viele Materialien in kleineren Mengen nur schwer oder sehr teuer zu bekommen. Ich freue mich schon sehr, v.a. auf das wunderschöne Marmor-Papier. LG Ulla
  • Moin Ulla,
    ich danke dir. Ich hab mir sehr viel Mühe mit der Auswahl der Materialien geben. Als ich das Marmorpapier gesehen hatte, war klar, dass ich das Richtige gefunden habe. Freu mich, dass es dir gefällt.
    LG Franja

Was denkst du?

| 2018 – 2022 | 

Du darfst meine Anleitungen privat für dich nutzen, sie ausdrucken und zu einem Buch binden. Ich freue mich, wenn du anderen Buchbegeisterten von Selberbuchbinden erzählst und die Inhalte teilst. Eine Nutzung oder Vervielfältigung für Workshops oder auf deiner Seite Bedarf meiner Erlaubnis.

Ich schreib dir,
du schreibst mir

Vielen Dank für dein Vertrauen; ich passe gut auf deine Daten auf. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
..